Rsync 3.1.3-3 lässt Kompatibilität zu alten Versionen fallen

16.01.2020 – stefanhusmann

Das von Arch Linux mitgeliefert rsync hat bislang, entgegen einem sonst verfolgen Prinzip, eine in der Codebasis von rsync mitgelieferte und dort mehr schlecht als recht gewartete angepasste Version der zlib verwendet, um so die Komaptibilität zu mit der Option --compress erstellten Repos zu wahren. Diese Option hat es bis zu rsync Version 3.1.0 gegeben. Die Nachfolgeversion rsync 3.1.1 ist nun auch schon fünfeinhalb Jahre alt.

Die Arch-Entwickler haben sich daher entschieden, des Option nicht mehr zu unterstützen. Wer eine Synchronisation von Verzeicnissen machen will, die mit --compress erstellt wurden, wird also Probleme bekommen und sollte rsync nicht aktualisieren.

zum Archiv Kommentare